Der Kőszeger Kunsverein wurde im Jahre 2005 gegründet, mit dem Ziel, ein wesentlicher Akteur im Kunstleben der Stadt, der Region und sogar darüber hinaus zu werden. Die ründungsväter:  Erwin Birnmeyer, Dr.Zoltán Lőrincz, János Németh. Seine Haupttätigkeit übt er im Bereich der Bildenden Kunst aus (Malerei, Bildhauerei,Kunsgewerbe), jedoch auch in Verbindung zur Musik und Literatur, sodass neben den Ausstellungen auch kleinere Konzerte und Lesungen organisiert werden. Unser Ziel ist dabei die Förderung und Unterstützung bzw. die Vorstellung der Künstler aus Kőszeg und Umgebung.

Erwin Birnmeyer
Maler, Kunsthistoriker

János Németh
Maler

Der Verein hat derzeit (2013) 127 Mitglieder, 45 davon sind Kunstschaffende.

Der Verein ist zweisprachig (ungarisch und deutsch) und international vertreten: die Vereinsmitglieder stammen aus Ungarn, Österreich, Belgien, Holland, Deutschland, der Schweiz und aus den USA, sie wohnen jedoch alle in der Stadt und ihrer Umgebung. Es werden 8-10 Ausstellungen und 4-5 musikalische oder literarische Programme pro Jahr veranstaltet.

Als Sitz des Vereins und Ort der Ausstellungen dient das Kőszeger "Sezessionshaus" oder "Kunsthaus".

Das Gebäude befindet sich im Privatbesitz, es wird jedoch für Vereinszweke zur Verfügung gestellt. Die erste Veranstaltung des Köszeger Kunstvereins war die „Promenadenausstellung „ vom 16. April – 1. Mai 2005, die an acht verschiedenen Orten durchgeführt wurde- im Zwinger, in der Stadtbibiliotheksgalerie, im Festsaal der Sankt Margit Schule, in der Sterngalerie der Reformierten Kirche, in der Galerie im Irottkö- Naturparkhaus, im Brennerhaus, im Renaissanceflur der Jurisics Burg und im Hotel Irottkö. Siebenundzwanzig Künstler haben sich an dieser Ausstellung beteiligt: Berényi Sándor, Birnmeyer Erwin, Bitter Gerhard, Bitter Hilda, Boros Lászlóné, Csabai Tibor, Förster Marilies, Hütter Mária, Horváth Ildikó, Kamper Lajos, Kamper László, Kiss Csaba, Markovics Ágotha, Marosfalvi Antal, Maruna Annemarie, Németh János, Ördög László, Schüller Arthur, Somorác Pál, Széplaki Tibor, SzéplakinéTamás Gabriella, Torjay Valter, Tornay Endre András, Török Máron Ibolya, Trifusz Péter, Vizi Sándor.

Am 15. März 2007 konnte ein besonderes Ereignis gefeiert werden. In Zusammenarbeit mit dem Leopold Museum Wien wurde von Dr. Robert Holzbauer, dem wissenschaftlichen Leiter des Leopoldmuseums anlässlich der Eröffnung des Köszeger Kunsthauses die Fotoausstellung „Budapest 1956” von Erich Lessing eröffnet.

 

Univ. Prof. DDDr. Zoltán Lőrincz
Kunsthistoriker,
Präsident des Kőszeger Kunstvereins